Schöner Norden am Morgen #2

Guten Morgen,

heute hat mein Wecker bereits um 4 Uhr geklingelt. Nach einem Espresso Doppio habe ich mir meine Kamera geschnappt und bin nochmals bei Sonnenaufgang losgestapft die Natur einzufangen.

Hier ein paar Impressionen: Weiterlesen „Schöner Norden am Morgen #2“

Advertisements

Schöner Norden am Morgen

Hallo zusammen,

da es heute eher regnerisch ist, habe ich etwas Zeit gefunden, die Fotos der vergangenen Tage durchzuschauen.

Am Mittwoch bin ich morgens um 5 unterwegs gewesen. Auch wenn sich das erhoffte Damwild nicht so gezeigt hat, dass ich mit meinem Standard-Objektiv etwas aufnehmen konnte, haben sich ein paar schöne Bilder ergeben. Weiterlesen „Schöner Norden am Morgen“

https://pixabay.com/de/tier-vogel-amsel-jungvogel-junges-113293/

Wer hilft den Kranken und Alten?

Eine Bitte vorab: Wer diesen Beitrag teilt, hilft helfen… danke!

Wie der Eine oder Andere von Euch weiß arbeite ich zwar in Hamburg, lebe aber mitten im Nirgends. Und so schön die Natur ist, so natürlich und brutal ist sie leider auch manchmal.

So kommt es vor, dass man morgens aufnahm Weg zum Auto einen halbtoten Nestling findet oder, wie heute geschehen, Weiterlesen „Wer hilft den Kranken und Alten?“

Steuervergünstigung auf regionale BIO-Produkte

Der Einsiedler behandelt in seinem Blogpost das Thema „Steuererhöhung für Tierprodukte“

https://campogeno.wordpress.com/2017/01/07/tierprodukte-gerechter-besteuern/comment-page-1/#comment-4842

Danke für Deine Anregung! Aber ich finde es gibt einen viel besseren Weg, als stumpf für Produkte tierischen Ursprungs die Mehrwertsteuer zu erhöhen…

Geht so gar nicht: Ich finde auch, dass es nicht so weitergehen kann mit der umweltzerstörenden Massen-Tierproduktion und der Produktion tierischer Erzeugnisse.

Allerdings finde ich den Ansatz die Bauern durch Subventionen zu einer Überproduktion anzustacheln und auf der anderen Seite den Endkunden beim Kauf der Produkte steuerlich durch eine Erhöhung der Steuern auf 19% zu bestrafen sehr halbseiden.

Der Produzent bleibt unbehelligt und belastet ungebremst die Umwelt durch CO2 und Nitrate und hält Tiere unter unglaublichen Bedingungen (von den Transporten mal ganz abgesehen.

Lösungsansatz: Ich finde den Ansatz jedem Tier eine Fläche zuzuweisen und diejenigen, die mehr Tiere, als diese artgerechte Fläche produzieren finanziell zu fordern besser. Letztlich geht es na nicht darum, dass Tiere Weiterlesen „Steuervergünstigung auf regionale BIO-Produkte“

2 Wochen Glück

Vor zwei Wochen haben wir vom Tierschutzhof Geißblatt unser neues Rudelmitglied „Pelle“ abgeholt um ihm bei uns im Rudel eine zweite Chance zu geben.

Die Zeit verging seitdem im Flug und meine Frau und ich schauten uns vorhin fast ungläubig an, dass es bereits so lange her ist.

Pelle ist 1 1/4 Jahr alt und hat ein bewegtes Leben hinter sich. Die ersten 6 Monate war er angekettet und wurde von einem Tierarzt sichergestellt. Die Eisenkette war im Hals verwachsen und musste in einer schweren Operation entfernt werden. Mir steigen immer noch die Tränen in die Augen, wenn ich daran denke. Da ich meinen Blog nicht als Boulevardzeitung sehe, verzichte ich hier auf die Veröffentlichung von Bildern vor der OP.

Nachdem die Wunden gut verheilt waren gab der Tierarzt, der ihn bis dahin bei sich zuhause aufgenommen hatte, ihn über eine Freundin an den Tierschutzhof. Der kleine lebte dort sehr auf und wurde von den Pflegern als Tüte voller Mücken beschrieben. Ein junger Hund steckt ja immer voller Energie, aber hier hat offenbar jemand Nachholbedarf.

Unser erster Hund im Rudel „Fibi“ war, als sie merkte, dass Pelle nicht nur zu besuch ist, sichtlich genervt. Dabei war sie einer der Hauptgründe Weiterlesen „2 Wochen Glück“