Wer nicht wählt, wählt Radikale Parteien!

Traditionell gehen prozentual viel mehr Anhänger radikaler oder populistischer Parteien zur Wahl.
Auch wenn es absolut viel mehr Anhänger seriöser oder gemäßigter Parteien gibt, entsteht dadurch, dass diese Wähler häufig nicht wählen eine gefährliche Schieflage in Richtung der Radikal-Parteien.

Hier ein Beispiel:
Würden alle Bürger (also 100%) wählen gehen und von 100000 Wählern 3000 eine radikale Partei wählen, entspräche das lediglich (schlimme) 3%.
Bei einer Wahlbeteiligung von 60% entsprächen die 3000 Stimmen immerhin schon mit 5% der Einzug ins Parlament!

stimmenwertigkeit

Bitte geht unbedingt wählen! Wer nicht weiß, welche Partei, kann einen Smiley oder andere Kunstwerke auf den Wahlzettel malen. Eine ungültige Stimme entspricht einer abgegebenen Stimme! Somit hat man nicht durch sein Nicht-Wählen indirekt die Radikal-Partei gewählt. Besser ist es natürlich aktiv unsere Zukunft durch die Wahl einer Partei mit zu gestalten (das nennt man Demokratie 😉) Weiterlesen „Wer nicht wählt, wählt Radikale Parteien!“

Advertisements
https://pixabay.com/de/tier-vogel-amsel-jungvogel-junges-113293/

Wer hilft den Kranken und Alten?

Eine Bitte vorab: Wer diesen Beitrag teilt, hilft helfen… danke!

Wie der Eine oder Andere von Euch weiß arbeite ich zwar in Hamburg, lebe aber mitten im Nirgends. Und so schön die Natur ist, so natürlich und brutal ist sie leider auch manchmal.

So kommt es vor, dass man morgens aufnahm Weg zum Auto einen halbtoten Nestling findet oder, wie heute geschehen, Weiterlesen „Wer hilft den Kranken und Alten?“

Ist böse schlimmer als sehr böse?

In Tagen, in denen unser Recht mit Füßen getreten wird und die politische Mitte von ganz rechts außen immer mehr unter Druck gesetzt wird, machen einige Bürge sich Sorgen um unser aller Zukunft. Wiederholen sich Zeiten, in denen die dunkle Seite der Macht zeitweise der Geschichte übel mitgespielt hat?

Doch dann ist steht da plötzlich der Endboss auf der Bühne. Eine polarisierende Persönlichkeit, die endlich mal Cojones hat und es schafft, seinem Volk durch die Macht von 160 Twitterzeichen zu verkünden, wen er als nächstes finanziell ausbluten lassen will.

Ist dieser Endboss schlimmer, als unser kleiner brauner Nachbar? Weiterlesen „Ist böse schlimmer als sehr böse?“

Steuervergünstigung auf regionale BIO-Produkte

Der Einsiedler behandelt in seinem Blogpost das Thema „Steuererhöhung für Tierprodukte“

https://campogeno.wordpress.com/2017/01/07/tierprodukte-gerechter-besteuern/comment-page-1/#comment-4842

Danke für Deine Anregung! Aber ich finde es gibt einen viel besseren Weg, als stumpf für Produkte tierischen Ursprungs die Mehrwertsteuer zu erhöhen…

Geht so gar nicht: Ich finde auch, dass es nicht so weitergehen kann mit der umweltzerstörenden Massen-Tierproduktion und der Produktion tierischer Erzeugnisse.

Allerdings finde ich den Ansatz die Bauern durch Subventionen zu einer Überproduktion anzustacheln und auf der anderen Seite den Endkunden beim Kauf der Produkte steuerlich durch eine Erhöhung der Steuern auf 19% zu bestrafen sehr halbseiden.

Der Produzent bleibt unbehelligt und belastet ungebremst die Umwelt durch CO2 und Nitrate und hält Tiere unter unglaublichen Bedingungen (von den Transporten mal ganz abgesehen.

Lösungsansatz: Ich finde den Ansatz jedem Tier eine Fläche zuzuweisen und diejenigen, die mehr Tiere, als diese artgerechte Fläche produzieren finanziell zu fordern besser. Letztlich geht es na nicht darum, dass Tiere Weiterlesen „Steuervergünstigung auf regionale BIO-Produkte“

2 Wochen Glück

Vor zwei Wochen haben wir vom Tierschutzhof Geißblatt unser neues Rudelmitglied „Pelle“ abgeholt um ihm bei uns im Rudel eine zweite Chance zu geben.

Die Zeit verging seitdem im Flug und meine Frau und ich schauten uns vorhin fast ungläubig an, dass es bereits so lange her ist.

Pelle ist 1 1/4 Jahr alt und hat ein bewegtes Leben hinter sich. Die ersten 6 Monate war er angekettet und wurde von einem Tierarzt sichergestellt. Die Eisenkette war im Hals verwachsen und musste in einer schweren Operation entfernt werden. Mir steigen immer noch die Tränen in die Augen, wenn ich daran denke. Da ich meinen Blog nicht als Boulevardzeitung sehe, verzichte ich hier auf die Veröffentlichung von Bildern vor der OP.

Nachdem die Wunden gut verheilt waren gab der Tierarzt, der ihn bis dahin bei sich zuhause aufgenommen hatte, ihn über eine Freundin an den Tierschutzhof. Der kleine lebte dort sehr auf und wurde von den Pflegern als Tüte voller Mücken beschrieben. Ein junger Hund steckt ja immer voller Energie, aber hier hat offenbar jemand Nachholbedarf.

Unser erster Hund im Rudel „Fibi“ war, als sie merkte, dass Pelle nicht nur zu besuch ist, sichtlich genervt. Dabei war sie einer der Hauptgründe Weiterlesen „2 Wochen Glück“

…die Wahrheit und nichts als die Wahrheit!?

Ab sofort findet Ihr diesen Blog auch unter www.isso.blog . Diese Adresse kann man sich einfacher merken 🙂 Natürlich funktioniert die bisherige Adresse auch weiterhin.

Vereinzelt kann es noch Fehlermeldungen durch die Umstellung der DNS Server geben, dies sollte bis heute Mittag aber vorbei sein.
Weiterhin viel Spaß beim Lesen und danke für das viele Feedback und Eure Kommentare!
Patrick

 

 

Sucht nach Selbstzerstörung

Was für eine dramatische Überschrift…  Leider leiden offenbar viele Menschen an diesem Drang, doch woher kommt es?

Es liegt mir fern hier Weltschmerz zu posten oder zu dramatisieren, aber hier ein paar Gedanken zum Ausgangspunkt:

  1. Wir rauchen, selbst wenn der beste Freund gerade an Krebs qualvoll zugrunde geht.
  2. Wir stopfen Unmengen ungesundes  Essen in uns rein und hören nicht auf, wenn wir merken, wie der Körper diese Last nach und nach nicht mehr tragen kann.
  3. Wir legen aber größten Wert auf den billigsten Strom (dank Vergleichsportal), bei dem klar ist, dass er nicht ressourcenschonend gewonnen wird, sondern durch billigen Atomstrom aus dem Ausland finanziert wird und wir unsere Lebensgrundlage dadurch zerstören.
  4. Wir holen uns morgens schon an der Tanke oder am Bahnhofskiosk den ersten Flachmann.
  5. Wir verpesten die Umwelt und forcieren die Klimakatastrophe
  6. Wir verfeinden uns mit unseren Nachbarn (lokal und International) und Geschäftspartner bis aufs Blut und bekriegen uns.
  7. Wir arbeiten so viel, dass wir nicht dazu kommen, unser Leben zu leben…

Weiterlesen „Sucht nach Selbstzerstörung“

Müssen alte Tiere entsorgt werden?

In unserer Wegwerfgesellschaft machen einige Menschen leider noch nicht mal vor Tieren halt. So kommt es vor, dass beispielsweise so etwas geschieht:

„…diesem schenkte sie 20 jahrelang Jahr für Jahr, ein klasse Fohlen nach dem anderen, welche er teuer verkaufte. Als Miranda zwei Jahre hintereinander eine Totgeburt hatte, wollte ihr Züchter sie einfach beim Schlachter entsorgen!“ Weiterlesen „Müssen alte Tiere entsorgt werden?“

Der Glückskatalysator #4 – Auf zum großen Sprung

In diesem vierten und vorerst letzten Teil des Beitrages, möchte ich zuerst auf die Begrifflichkeit Katalysator eingehen. Sicher kennt jeder von uns den „Kat“ beim Auto und vielleicht weiss der eine oder andere, dass er irgendwie die Luft weniger verpestet aus der Auspuffanlage rauslässt.

Ich habe das Internet befragt Meinem Verständnis nach hat ein Katalysator die Eigenschaft eine Reaktion so zu beeinflussen, dass sie mit weniger Aufwand oder Energieverbrauch zum gewünschten Ergebnis führt (sorry, ich bin kein Chemiker). Das entscheidende ist, ein Katalysator verbraucht sich nicht.

Dies bedeutet im übertragenden Sinn, wenn man ihn gefunden hat, ist er Weiterlesen „Der Glückskatalysator #4 – Auf zum großen Sprung“

Mach’s wie der Hund – 4 Regeln für den Weg zum Erfolg

Ein Hundeleben – oder doch nicht? Ihr Leben unterliegt wenigen, klar definierten Regeln. Für mich ist dies ein klarer Vorteil, denn wir Menschen haben uns durch so viele Gesetze, Richtlinien und Verhaltenscodexe derart unübersichtlich eingeschränkt, dass wir in kaum einer Situation wissen, wo wir stehen und wie andere zu uns stehen.

Kann mein Gegenüber mich riechen, wie steht er zu mir. Wie geht es weiter?

Ganz einfach ist es nicht, denn um Situationen klarzustellen müssen wir ein ganzes Regelwerk über den Haufen werfen und nicht in Anarchie oder Diktatur verfallen.

Wie löst der Hund derart komplexe Situationen? Gar nicht, denn es ist nichts komplex – und das ist der Schlüssel!

Der Kfz-Hersteller SMART hatte mal einen Slogan „reduce to the max“. Ob dies im Rahmen des Fahrzeuges umgesetzt wurde lassen wir thematisch an dieser Stelle links liegen. Aber der Gedanke ist richtig.

  1. Wo bin ich?
  2. Wie steht mein Umfeld zu mir?
  3. Wie ist die Situation einzustufen
  4. Wie komme ich zu meinem Ziel?

Weiterlesen „Mach’s wie der Hund – 4 Regeln für den Weg zum Erfolg“

Die Opfer unserer Eltern

Gerade gab es hier in Hamburg wieder einen Vorfall, bei dem ein Kind von seinen Eltern derat stark misshandelt wurde, dass es zwar überlebt, aber sein Leben lang schwerstbehindert sein wird. Dies ist natürlich „nur“ ein tragisches Beispiel unter vielen.

Tagein Tagaus werden Kinder körperlich und seelisch misshandelt. Mit den Folgen haben sie in der Regel ein Leben lang zu kämpfen.

Selbst, wenn es nicht so krasse, akute Weiterlesen „Die Opfer unserer Eltern“

Child of a Refugee

Wär ich Dein Teddybär,
gäb´s Kuscheln nun nicht mehr

Wenn ich die Sonne wär´
wär meine Wonne leer

Wenn ich das Wetter wär,
heut´ grau und neblig wär

Wär ich ein armer Wicht
Dein Mitgefühl Bände spricht.

Wenn ich viel Hoffnung brauch
Dein Lächeln füllt sie auf

Ich bin ein Flüchtlingskind,
wir beide Nachbarn sind

PS: Danke an alle Menschen da draußen, die bereit sind sich etwas zurück zu nehmen und das geben, was unsere Großeltern vor 70 Jahren bekommen haben. -Hilfe und Nächstenliebe.

 

PPS: Ich bin „GEGEN DAS VERGESSEN“ und hoffe, diese Zeilen helfen dabei!

Pingback: https://sckling.wordpress.com/portfolio/gegen-das-vergessen/