Der Kämpfer

Während ich diesen Beitrag schrieb, habe ich „The Boxer“ von Simon und Garfunkel gehört. Hier der Text. Am besten lasst ihr es im Hintergrund laufen…

Im Laufe eines Lebens trifft jeder von uns viele Menschen; Langweilige, polarisierende, Freunde und Besondere.

Besonders tragisch ist es, wenn man einen dieser besonderen Freunde oder Verwandten verliert.

Ohne, dass ich auf einzelne Personen eingehen möchte, danke ich denen, die bleibende Erinnerungen und Spuren in meinem Weiterlesen „Der Kämpfer“

Advertisements

Bester Freund und ärgster Feind

Drei wahre Naturgewalten der Psyche sind der Glaube, die Liebe und die Hoffnung.

So schwer Dein Weg grad‘ seien mag, sie führen Dich bis zum sonnigen Tag.
Doch auch die blutigsten Kriege, die hässlichsten Streitereien basieren oft auf einem der Dreien.

 

Insbesondere in diesen kriegerischen Zeiten, wünsche ich uns, dass jeder, der das hier liest oder teilt die Positive Seite findet.

(c) Patrick H.

2 Wochen Glück

Vor zwei Wochen haben wir vom Tierschutzhof Geißblatt unser neues Rudelmitglied „Pelle“ abgeholt um ihm bei uns im Rudel eine zweite Chance zu geben.

Die Zeit verging seitdem im Flug und meine Frau und ich schauten uns vorhin fast ungläubig an, dass es bereits so lange her ist.

Pelle ist 1 1/4 Jahr alt und hat ein bewegtes Leben hinter sich. Die ersten 6 Monate war er angekettet und wurde von einem Tierarzt sichergestellt. Die Eisenkette war im Hals verwachsen und musste in einer schweren Operation entfernt werden. Mir steigen immer noch die Tränen in die Augen, wenn ich daran denke. Da ich meinen Blog nicht als Boulevardzeitung sehe, verzichte ich hier auf die Veröffentlichung von Bildern vor der OP.

Nachdem die Wunden gut verheilt waren gab der Tierarzt, der ihn bis dahin bei sich zuhause aufgenommen hatte, ihn über eine Freundin an den Tierschutzhof. Der kleine lebte dort sehr auf und wurde von den Pflegern als Tüte voller Mücken beschrieben. Ein junger Hund steckt ja immer voller Energie, aber hier hat offenbar jemand Nachholbedarf.

Unser erster Hund im Rudel „Fibi“ war, als sie merkte, dass Pelle nicht nur zu besuch ist, sichtlich genervt. Dabei war sie einer der Hauptgründe Weiterlesen „2 Wochen Glück“

Ich brauche Dich!

Kraftlos und fad‘ lieg ich im Bett. Der Tag, der mich verhöhnt, ist zu dir eigentlich ganz nett.

Nun hältst du meine Hand und gibst mir die Kraft,
die ich für dich nicht immer fand – ich fühle mich Schach- Matt.

Du bist mein Blut, mein Fleisch, mein Leben. Bleib bitte noch bei mir.

Ich habe dir so viel zu geben. All meine Liebe fließt durch unsere Hände nun zu dir!

Mein Geist, mein Wort und meine Gedanken, die hast du oft gehört und auch mal kritisiert.

Setz dich auseinander Weiterlesen „Ich brauche Dich!“

Auf der Flucht vor Tod und Bomben in Hamburg

Wieder auf der Flucht vor Tod und Bomben

Alles, was irgendwie Räder wurde notdürftig fahrbereit gemacht. Wenn überhaupt die nötigste Habe und eine Decke dabei und voller Angst vor der Zukunft standen sie am Sammelpunkt. Soldaten den Frauen und Kindern auf die Ladeflächen der Pferdefuhrwerke. Alles motorbetriebene war ja von der Armee beschlagnahmt.

So schnell es ging, verließ der Treck das Hamburger Stadtgebiet in Richtung Weiterlesen „Auf der Flucht vor Tod und Bomben in Hamburg“