Hoffnungslosigkeit

Dunkle Nacht, liege noch wach, der Tag lastet noch schwer. Heut´ morgen, noch alles ganz rosig gedacht, doch die Gedanken versanken im Meer. Gedankenmeer, das Fass der Optionen leer, bitte Morgen, gib mir die Hoffnung wieder her.

Allein

Sie saß auf den Stufen vor ihrem Haus - wie bestellt und nicht abgeholt. Wie lange war es her? Es mussten 12 Jahre gewesen sein, denn seit 11 Jahren war sie nun mit ihrem Mann verheiratet und sie hatte ihn auf der Hochzeit ihres Cousins kennen gelernt, auf der sie die Brautjungfer war. Anfangs war alles ein Traum.... Weiterlesen →

Das erste Date

Es war das Restaurant am Platze und als ihr Wagen vorfuhr und sie ausstieg gehörte der Moment ganz ihr. Der Chauffeur reichte ihr die Hand, sie schaffte es sich in ihrem Etuikleid aus dem Wagen zu schälen und stand nun auf dem Gehsteig vor dem Restaurant. Sie strahlte diese Mischung aus Stärke und weiblicher Sinnlichkeit... Weiterlesen →

Ein Augenblick

Nur einen Augenblick zu lang, sich unser Blick verband, ein Augenblick, in dem meine Fassung zerrann. Mein Herz hat pulsiert, unglaublich viel gespürt, ich wünschte, ich hätte schnell reagiert. Dann gingst Du weiter und ich war wieder bei mir; aufgewühlt und mein Herz war trunken von Dir. Wer weiss, wo Du her kamst, wer ich´s... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑