Die Reise

Der Wüstenwind mit salziger Brise, Der Geruch von Blumen auf sonniger Wiese. Aus Rosenblätern gebrühter Tee, das Feine Brot benetzt mit Ghee. Du liebst die Welt, genießt sie mit allen Sinnen, Doch der Boden der dich trug, fordert dich ein. Er sagt es sei nun genug. Deine Frau und die Heldenkinder, voller Trauer, ihr Leben... Weiterlesen →

Altes Jagdhaus

Tief im Wald ein kleines Jagdhaus versteckt. Ist ein trautes Heim, ein Kleinod, ein Traum. Wache morgens auf, blicke auf Kitz und Ricke und den Fuchs hinterm Baum. Bin so glücklich, fasse die Stimmung kaum. Mein Herz wollt' nie weg hier, will sich an Wonne laben. Doch nun bin ich allein. Alles Finster, muss zur... Weiterlesen →

Hoffnungslosigkeit

Dunkle Nacht, liege noch wach, der Tag lastet noch schwer. Heut´ morgen, noch alles ganz rosig gedacht, doch die Gedanken versanken im Meer. Gedankenmeer, das Fass der Optionen leer, bitte Morgen, gib mir die Hoffnung wieder her.

Bis zum Morgengrauen

Wie immer mit Freunden in der Bar. Warst Du eigentlich auch schon immer da? Stehst am Tresen, als ich uns Drinks geholt, mit einem Blick hast Du mein Herz getobt. Dein Blick Mein Bauch...

Stille

Alles ist gesagt. Jede Geste, die ich an Dir mag, mich noch gestern fasziniert. Jedes Wort, selbst gedacht, mich um den Verstand gebracht. Traum vorbei, Leid herbei. Eiskalte Klinge der Klarheit schneidet meine Kehle entzwei. Die Treppe hinunter sehe ich das Grab dessen was wir hatten. Von unserer Blüte zeugt nur noch ein grauer Schatten.... Weiterlesen →

Eine Macht die Kriege entfacht

Wegen ihr wurden Kriege geführt, Menschen zerbrachen und andere verachtet. Geprügelt, betrogen, manchmal auch weit weg gezogen. Doch über Weiten und Zeiten, sie zeigt auch ihre wohligen Seiten. Sie kann Flammen entzünden, das Gehirn lässt sie erblinden. Doch schafft sie auch dieses Gefühl von ultimativem Glück; nur wahre Liebe Dich so verzückt. PS: Darf ich... Weiterlesen →

My endless Love

Wie ein Gemälde von meisterhafter Hand, Deine Schönheit sich strahlend in meine Seele gebrannt. Dein Witz und Dein Geist aus Dir meine Göttin gemacht, und verführen durft´ ich Dich erst in der Hochzeitsnacht. Du Sinn meines Lebens, nun ging ich mal voran, uns zu sichern ein Leben hier im Abendland. Nun folgst Du mir gerade... Weiterlesen →

Ein Herz zwei Welten

Quer durch den Raum und fast wie durch Zufall trafen sich unsere Blicke. Ich habe es abgetan, denn für mich war sie aus einer anderen Welt. Ein paar Drinks und Gespräche später liege ich im Land der Träume, in meinem Zelt. Deine Gestalt habe ich sofort erkannt. Nun stehst Du vor mir, schaust mich lächelnd... Weiterlesen →

Lange kalte Finger steuern Gedanken. Vergangenheit packt Dich; eiskalte Hand. Des ganzen Tages Zerstreuung dahin. Sandtrockene Kehle, leichenblass Der Wecker, der Morgen. Geschafft, zur Arbeitstrist Diese Mühle zum Glück schlaflos ist. © Patrick H.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑