Zeiten

Um mich herum, von allen Seiten kommen sie zu mir und verblassen nach einigen Zeiten. Schreckliche und peinliche, sehr traurige, erbauliche. Ich sehe romantische, und welche voller Liebe; aber auch eiskalte und hinterlistig durchtriebene. Ich freue mich euch alle zu kennen. Habt meinen Weg gesäumt, nach einer Weile zogt ihr weiter, so brauchte ich nie... Weiterlesen →

Lange Wege

Lange Wege, unendliche Zeiten. Große Tiefen und beeindruckende Weiten. Alles Physik und Regeln unterworfen. Wer sie annimmt, wird eher kleine Dinge als Schatz bei sich horten. Doch ein Gedanke, ein Gefühl und auch ein Traum, wachsen dagegen auf einem anderen Baum. Und trotz aller Physik und aller Regeln, bringen sie mit unzähmbarer Macht häufig etwas... Weiterlesen →

Der Augenblick

Wunderschöne Augen aus fernem Land funkeln mich an. Was sie sagen ist wunderschön, der Blick lässt Zweifel untergeh‘n. Du reichst mir Deine Hand. Ab diesem Moment, verknüpft uns ein traumhaftes Band.

Rezept – Liebe

Man macht sich Gedanken, legt sich alles zurecht. Große Pläne, die Umsetzung bislang gar nicht mal schlecht! Die Zutaten passen, doch, sollte keine fehlen. Das Rezept der Liebe - Fehlt etwas, kannst Du nur noch versuchen den Stil des Scheiterns zu wählen.

Traumlächeln

Traumlächeln Dein Lächeln vor Augen, schließe ich sie. Im Land dieser Träume das Lächeln endet nie. Es bettet mich wohlig bis ... [more]

„Endlich“ auf der Klippe

Da stehe ich, bin ganz blass im Gesicht. Der Wind zieht, doch ich noch im Gleichgewicht. Die Klippe trägt mich im Moment und mir war klar. Das Meer hat keine Sorgen und war schon immer da. Wellen zerplatzen.... weiterlesen...

Zitat des Tages – Freiheit

Freiheit, Nährboden für Gedanken; für die von Gesunden, leider auch für die der Kranken. -- Anmerkung: Ich wünsche mir, dass die Menschen mit Gesundem Menschenverstand ihre Stimme erheben und aus ihrer Lethargie erwachen, bevor es zu spät ist. Wir sind das Volk! Musikalische Untermalung für Deine Gedanken.

Die Welle

Hunderttausend Tropfen durch Meinung geeint,  als Welle brechen sie über das Ufer herein. Die Masse des Landers versinkt wohl in den Fluten,  doch war doch schon immer, am Ende... weiterlesen.

Grenzenloses Glück

Wie ein Traum, ein Garten voller Glück. Lass uns Mauern bau'n, sonst schwindet es Stück für Stück. Mauer fertig, der Garten wirkt erdig. Die Enge zieht ein. Im Mondenschein seh ich in der Ferne Spaß und Feiern unter den Sternen. Fühl' mich traurig-allein. Hinter Mauern allein, kann niemand glücklich sein. Meine Oma sagt immer Glück... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑