Quarkbrötchen – Via von me 3

Oft hatten sie später über über den ersten Abend gelacht. Als er regendurchnässt und kaum in der Lage einen Satz heraus zu bringen vor ihr stand. Hinter ihm verdrehten ihre Freundinnen die Augen und versuchten ihre Aufmerksamkeit zu erhaschen.

Doch da stand er wirklich vor ihr. Aus dem nichts, genauso wie sich ihre Blicke im U-Bahnhof getroffen hatten; ohne Warnung war dieses kribbelnde Pochen wieder da.

Sie verstand kein Wort und trat einen Schritt auf ihn zu. Ralph sah sie an und erwartete offenbar eine Antwort. „Verdammt, was mag er gesagt haben?“, doch es war letztlich gleich.

„Am Samstag habe ich Zeit! Wollen wir uns im Cöllns zum Brunchen treffen? Ich bin mit meinen Freundinnen hier und muss wieder.“ Nun sah sie Ralph erwartungsvoll an. „Oh mein Gott, was war das? Wie konnte sie so etwas sagen?“, dachte Anna und spürte, wie das Kribbeln zusammen mit ihrem Blut offenbar ihren Körper verließ und ihr klar wurde, was sie da gerade gesagt hatte. DAS war verdammt hoch gepokert und gleich würde sie vor ihren Freundinnen einen Korb bekommen. Warum konnte sie nicht einfach mal nachdenken, bevor sie etwas sagte? Und wie kam sie darauf ihn nach einem Date zu fragen. alle Grundregeln des „sich interessant machen“ und hinhalten hatte sie einfach so über den Haufen geworfen und sich selbst ihm an den Hals!

Das Brunchen war der anfangs totale Kontrast zu den ersten beiden Begegnungen. Da saßen sie nun, schauten sich unsicher und nervös an, und versuchten sich innerhalb der Fesseln der Realität, ungezwungen zu unterhalten. Alles war plötzlich so real. Ralph bemerkte, dass Anna gar nicht so schlank war, aber es gefiel ihm. Sie wirkte dadurch sehr weiblich und sinnlich. Zuckte ihr linkes Augenlid? Und da war wieder dieses unglaublich einnehmende Lächeln. Eine tolle Frau!

Annas ungezügelten Haare, die alles daran setzen, Ralph den Blick in Annas wunderschöne Augen zu versperren brachen dann das Eis für Ralph. „Sie ist nervös und gestikuliert wild, deshalb tanzen ihre Haare so!“, dachte er. „Sie ist auch aufgeregt, das macht sie menschlich.“ Ralph sah darin keine Schwäche, aber sie wirkte dadurch weniger unfehlbar. Es fiel ihm immer schwerer ihren Erzählungen zu folgen, hatte er doch eigentlich nach 10 Minuten schon den Faden verloren. Sooo viele Namen und Orte, aber offenbar lächelte und lachte er in den rechten Momenten, denn sie genoss es offenbar, mit ihm zu reden.

Anna fiel auf, dass Ralph viel kleiner war, als sie ihn in Erinnerung hatte. Seine Nase teilte sein Gesicht markant und ließ irgendwie sein Lachen immer etwas verschmitzt wirken. „Süß“, dachte Anna. Außerdem liebten beide Koffein und Quarkbrötchen. So sammelte Anna kleine Auffälligkeiten und Gemeinsamkeiten und ihr wurde bewusst, dass sie Ralph wirklich interessant fand.

Nach ein eineinhalb Stunden standen sie dann vor dem Café und es war Zeit Tacheles zu reden. „Anna, es war wirklich schön! Glaubst, Du wir sehen uns wieder?“, fragte Ralph und blickte ihr Fragend in ihre dunklen, großen Augen.

„Nein, das glaube ich nicht, Ralph.“ Und nach zwei endlosen Sekunden ergänzte sie: “ Ich weiß es!“ und fing glucksend an zu lachen, als sie merkte, wie ein freudiges Lachen sein Entsetzen in die Flucht schlug.

Sie tauschten ihre Nummern aus und nach einem scheuen Küsschen auf die Wange, gingen sie beide lächelnd und in Gedanken in unterschiedliche Richtungen der selben Zukunft davon.


Dies ist die dritte Szene einer Kurzgeschichte „Via con me“.
Die anderen Teile findest Du hier:
Teil 1 Nähe

Teil 2 Das Bindeglied

Teil 3 Quarkbrötchen

Teil 4 Auf nach Marokko

Weitere Teile folgen bald

Follow my blog with Bloglovin

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Quarkbrötchen – Via von me 3

  1. Pingback: Das Bindeglied – Via con me Teil 2 – isso.blog

  2. Pingback: Nähe – Via con me Teil 1 – isso.blog

  3. Ich danke Euch für die Likes und Mails!
    Sicherheitshalber erwähne ich es noch mal. Die Geschichten und Gedichte sind ohne Bezug zu meinem Real-Life und mit Euch haben sie nur in soweit zu tun, dass ich hoffe, dass sie euch gefallen.
    😉

    Ich danke Euch, dass ihr mir folgt!!
    👍🏽
    Liebe Grüße
    Patrick

    Liken

  4. Pingback: Auf nach Marokko – Via von me 4 – isso.blog

Was meinst Du zu diesem Beitrag? ( Bitte Seite Datenschutz beachten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.