Von Leichtsinn und Unachtsamkeit

Hallo,
vor kurzem habe ich ja eine sechsteilige Kurzgeschichte namens Besiegelt hier gepostet. Ich gehe in diesem Beitrag auf meine Gedanken hinter der Geschite ein. Wer die Geschichte also noch nicht gelesen hat, würde hier Details erfahren, die er noch gar nicht wissen möchte…

Der alltägliche Leichtsinn und auch die Unachtsamkeit kann uns schnell in eine fatale Abwärts-Spirale bewegen. Das ist ja eine der Kernaussagen dieser Kurzgeschichte.besiegelt Cover

Auf die Idee kam ich, als ich neulich ein weiteres mal völlig übermüdet auf dem Heimweg war und bemerkte, dass ich in einer Gefahrensituation viel zu spät reagierte. Glücklicherweise ist nichts passiert, aber ein kurzer Moment kann Existenzen zerstören. Und seitdem ich darauf etwas „herumgedacht“ habe, hat sich mein Fahrstil und auch die Hemmschwelle, ob ich lieber schon nach Hause fahre, bevor ich zu müde bin, bzw. ob ich die Bahn nehme, entscheidend geändert.

Anewka ist in dieser Variante der Geschichte lediglich eine Randfigur, jedoch so wichtig, dass ich ihr trotzdem ein kleines Episödchen zugedacht habe. Denn sie ist zeigt den entscheidenden Unterschied. Während Stefan mit seinem Bully nach Hause fährt, hat sie ungefähr zeitgleich Feierabend, nimmt aber den Bus. Sie wird niemanden versehren und kommt heile zu Hause an.

Die Depression, die sich aus Stefans Unfall ergibt hat fatale Folgen. Wenn Stefans Umfeld entschiedener, verständnisvoller, sensibler und vor allem achtsamer gewesen wäre, hätte er vielleicht – natürlich auch durch Selbsterkenntnis eine Therapie beginnen und seine Depression überwinden können.

Eine Depression ist eine ernstzunehmende Krankheit und keine Schwäche. Je früher man professionelle Hilfe in Anspruch nimmt, desto besser. Das kann häufig nur funktionieren, wenn ein aufmerksamer Freundes- oder Familienkreis früh die Erkrankung bemerkt und richtig handelt.

Die Welt ist viel trüber und grauer ohne Robin Williams, Chester Bennington und leider noch vielen weiteres Menschen.

Ich bin froh, dass meine eingangs beschriebene Verkehrssituation glimpflich ausgegangen ist. Und durch meine Gedanken sind meine Sinne geschärft, damit ich Freunden vielleicht eher meine Hilfe anbieten kann, wenn sie mich brauchen.

Trotz der eher düsteren Geschichte steckt eigentlich sogar die Chance für uns als Leser dahinter, alles besser zu machen.

DOWNLOAD

Ebook (Passwort „besiegelt“)
PDF (Passwort „besiegelt“)

Advertisements

3 Gedanken zu “Von Leichtsinn und Unachtsamkeit

  1. Interessante Gedanken, ich fass das mal kurz: wir DÜRFEN niemals Risiken eingehen, weil das Gegenteil Leichtsinn wäre. Und wenn ein Mensch sich aufgrund von Depressionen das Leben nimmt, ist immer das Umfeld schuld! AHA

    Ich seh ja eher die wichtigste Komponente in der Selbstverantwortung. Achtsam zu sich selbst sein, auch wenn man Risiken eingeht. Reinzuspüren, was man selbst wirklich will und braucht. Sinn im Leben zum Beispiel. Und letztendlich ja, wer dieses Leben nicht will, den kann niemand aufhalten. Und dessen Entscheidung sollte man akzeptieren, auch wenn man sie selbst nicht versteht.

    Ich lass jetzt mal die Aspekte der Geschichte weg, die gehakt haben. Liegt zum Teil an der unterschiedlichen Sichtweise von Menschen. Dein Fazit hat mich nur grad enttäuscht, ein bisschen mehr Deepness hätte ich erwartet. Im Sinne von: ich achte auf mich selbst, anstatt: wir müssen vorsichtig sein, auf andere achten, damit niemand zu Schaden kommt.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich finde es nicht negativ, Dinge positiv zu sehen. Es ist doch schön, wenn Freunde und Familie helfen können. Ebenso schön, wenn die gefühlte Sicherheit steigt, weil man nicht mehr so leichtsinnig ist.
      Aber all‘ das ist natürlich Interpretationssache und sicher perspektivisch bedingt.
      Danke, dass Du Dir so viele Gedanken zu meinem Post gemacht hast!
      LG
      Patrick

      Gefällt 1 Person

Was meinst Du zu diesem Beitrag?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s