Ich brauche Dich!

Kraftlos und fad‘ lieg ich im Bett. Der Tag, der mich verhöhnt, ist zu dir eigentlich ganz nett.

Nun hältst du meine Hand und gibst mir die Kraft,
die ich für dich nicht immer fand – ich fühle mich Schach- Matt.

Du bist mein Blut, mein Fleisch, mein Leben. Bleib bitte noch bei mir.

Ich habe dir so viel zu geben. All meine Liebe fließt durch unsere Hände nun zu dir!

Mein Geist, mein Wort und meine Gedanken, die hast du oft gehört und auch mal kritisiert.

Setz dich auseinander mit Ihnen, so bleibt mein Leben noch lange Zeit in dir.

Deine Nähe ist Balsam. Sie gibt mir Kraft und großes Glück!

Mit einem Kind wie dir, wünsch‘ ich mir die Jugend nicht zurück.

Ich will mit dir sein – genau jetzt und genau hier. Mit dir sein, solange ich noch hier.

 

 

PS: Diese Zeilen beschreiben eine fiktive Situation, die ich im Kopf hatte. Bei mir im „Real-Life“ ist alles gut! Aber danke für die Teilnahme!

Advertisements

17 Gedanken zu “Ich brauche Dich!

    1. Patrick H.

      Alles gut 🙂
      Ist „nur“ eine Situation, die ich im Kopf hatte. Hätte ich Kinder, würde ich mir wünschen, wenn sie mir beistünden und so ihre Zuneigung zeigten.

      Gefällt mir

Was meinst Du zu diesem Beitrag?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s