Ein Augenblick

Nur einen Augenblick zu lang,
sich unser Blick verband,
ein Augenblick, in dem meine Fassung zerrann.

Mein Herz hat pulsiert, unglaublich viel gespürt,
ich wünschte, ich hätte schnell reagiert.

Dann gingst Du weiter und ich war wieder bei mir;
aufgewühlt und mein Herz war trunken von Dir.

Wer weiss, wo Du her kamst,
wer ich´s je erfahren?

Ich werd´ täglich hier sein,
Deinen Blick in mir verwahren.

Advertisements

Was meinst Du zu diesem Beitrag?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s