Liebe und Sehnsucht

Ich glaube so möchte jeder geliebt werden – aber nicht als erster gehen?

isso.blog

Auf meinem allmorgendlichen Weg zur Arbeit, sehe ich jeden Morgen zur gleichen Zeit einen alten Mann, der es nach einem Schlaganfall schwer hat, sich fort zu bewegen.

Trotz dieser Einschränkung, geht er jeden Morgen zu Fuß einen hohen lang gezogenen Berg hinunter und wieder hinauf. Aus sportlichen Gründen tut er dies nicht.

Der Weg, den er jeden Morgen geht führt zum Friedhof. Dort

Ursprünglichen Post anzeigen 29 weitere Wörter

Beziehungen – Das große Leid?

Weil´s so schön war noch einmal 😉

isso.blog

Frisch verliebt zu sein ist ein Zustand, den man nie vergisst. Das Herzklopfen, das Kribbeln, ein Gefühl, als könnte man Berge versetzen.
Auch wenn sich die Intensität natürlich im Laufe einer Beziehung abschwächt, ist das Band geknüpft.

Doch was, wenn die Beziehung scheitert und man plötzlich wieder alleine da steht?
Ein großer, schwerer Stein zerdrückt uns

Ursprünglichen Post anzeigen 262 weitere Wörter

Blogvorstellung # 18

Manu von Klabauterfraublog hat einen ganz interessanten Artikel über einen Blogger, den ich sehr gut kenne, verfasst. Über mich 😉
Vielen Dank liebe Manu!

Viel Spaß beim Lesen
Patrick

Klabauterfrau

patrick isso.jpgNach all den weiblichen Blogvorstellungen kommt nun auch mal ein tierfreundlicher Mann an die Reihe. Patrick von isso.blog – isso und nicht anders?, ein Nordlicht aus der Hamburger Ecke. Er teilt in seinem Blog seine Gedanken, Erfahrungen und Eindrücke mit uns-Danke ! Immer wieder interessant, spannend, nachdenklich und eindrucksvoll bei dir zu lesen.  Danke auch fürs Mitmachen lieber Patrick.

Lieber Patrick, dann erzähl einfach mal …..
Mein Name ist wirklich Patrick. Ich bin Ende Vierzig und lebe in der Nähe von Hamburg, jedoch etwas zurückgezogen im Grünen. Die Naturnähe ist mir wichtig, da ich im Zentrum Hamburgs in einem sehr technischen Umfeld arbeite und meine freie Zeit gern mit meiner Frau, unseren Hunden und unserer alte Katze im Grünen erlebe – ein toller Ausgleich!
So lebe ich in zwei Welten. Tagsüber IT-Experte und anschließend Waldschrat und Gartenschreck.
Isso? Eine saloppe Frage;)
Woher kommt der Name Deines Blogs: ISSO…

Ursprünglichen Post anzeigen 410 weitere Wörter

https://pixabay.com/de/users/Pezibear-526143/

Mit Deinem Wort direkt in meine Seele

Gedämpftes Licht umgibt uns. Ich sitze auf dem Sofa, die Beine wie zum Schutz an mich herangezogen. Aufgebracht schreitest Du vor dem Kamin auf und ab. Jedes Wort transportiert Deine Enttäuschung.
Ich finde auch, Du hast so etwas nicht verdient hast. Den Geruch des Kaminfeuers, Dein maskulines Aftershave, sogar den morbiden Geruch des postmodernen Lesezimmers kann ich riechen. Du bist so nah, so wahr und ich kann Weiterlesen „Mit Deinem Wort direkt in meine Seele“

https://pixabay.com/de/tier-vogel-amsel-jungvogel-junges-113293/

Wer hilft den Kranken und Alten?

Eine Bitte vorab: Wer diesen Beitrag teilt, hilft helfen… danke!

Wie der Eine oder Andere von Euch weiß arbeite ich zwar in Hamburg, lebe aber mitten im Nirgends. Und so schön die Natur ist, so natürlich und brutal ist sie leider auch manchmal.

So kommt es vor, dass man morgens aufnahm Weg zum Auto einen halbtoten Nestling findet oder, wie heute geschehen, Weiterlesen „Wer hilft den Kranken und Alten?“

Einsamkeit

Gerade stolperte ich über diesen Post und bin ganz traurig. 😔
So vielen einsamen Menschen, die von der Gesellschaft nicht mehr gebraucht werden geht es ähnlich wie dieser.

Ich werde den ersten Mai nutzen um Verwandte zu besuchen.
Schönes Wochenende euch allen!

Liebe Grüße Patrick

isso.blog

Das Fenster nicht zur Seele, sondern Straße ist ihr geblieben.
Stundenlang sitzt sie da und schaut ins Leere.

Gedankenversunken in ihrer Zeit. Da war sie noch hübsch und Freunde nicht weit.

Schlüssel im Schloss, Svetlana ist da. Nun gibt es Mittag, anschließend

Ursprünglichen Post anzeigen 28 weitere Wörter

Allein

Sie saß auf den Stufen vor ihrem Haus – wie bestellt und nicht abgeholt. Wie lange war es her? Es mussten 12 Jahre gewesen sein, denn seit 11 Jahren war sie nun mit ihrem Mann verheiratet und sie hatte ihn auf der Hochzeit ihres Cousins kennen gelernt, auf der sie die Brautjungfer war.

Anfangs war alles ein Traum. Ihre Hochzeit war perfekt – fast etwas zu perfekt – sie hätte sich etwas weniger Prunk und Selbstdarstellung, dafür mehr persönliches gewünscht. Dann zogen sie in das neue Haus und sie wurde schwanger. Sie hatte die große Liebe gefunden, dachte sie.

Dann hatte sie bald jedoch erstmals Zweifel Weiterlesen „Allein“

Ist böse schlimmer als sehr böse?

In Tagen, in denen unser Recht mit Füßen getreten wird und die politische Mitte von ganz rechts außen immer mehr unter Druck gesetzt wird, machen einige Bürge sich Sorgen um unser aller Zukunft. Wiederholen sich Zeiten, in denen die dunkle Seite der Macht zeitweise der Geschichte übel mitgespielt hat?

Doch dann ist steht da plötzlich der Endboss auf der Bühne. Eine polarisierende Persönlichkeit, die endlich mal Cojones hat und es schafft, seinem Volk durch die Macht von 160 Twitterzeichen zu verkünden, wen er als nächstes finanziell ausbluten lassen will.

Ist dieser Endboss schlimmer, als unser kleiner brauner Nachbar? Weiterlesen „Ist böse schlimmer als sehr böse?“

Wahre Schönheit

„Es gibt auf der Welt keinen hübscheren Mann als einen, der verliebt ist.“

Zitat aus Daredevil Staffel 1, Folge 7 31,21m

Kennt Ihr den Effekt auch? Wenn man frisch verliebt ist, hat man offenbar so eine gewisse Ausstrahlung, die auf andere unwiderstehlich wirkt… Diese Grundzufriedenheit und die optimistische Ausstrahlung scheinen „sexy“ zu machen…

 

Sorry, heute mal nichts eigenes 🙂

High-Class-Klassik gegen das Vergessen und Unterdrückung

Am 23.01.2017 war ich das erste Mal in dem Bauwerk, über das mit Sicherheit schon alles geschrieben wurde, was man schreiben kann, der Hamburger Elbphilharmonie.

Preis hin oder her, Hamburg hat nun eine international beachtete, neue Kunststätte von dessen Baukunst und Akustik ich mich gern selbst überzeugen wollte. Und ja, sie ist riesig, modern, harmonisch und trotz kühler Gestaltungselemente sehr anheimelnd.

Das musikalische „Menü“ bestand aus Karl Amadeus Hartmanns Sinfonie Nr. 1. Entstanden ist dieses Werk laut Hartmann 1933 als Reaktion auf die Machtergreifung der Nazis. Er sagte „In diesem Jahr erkannte ich, dass es notwendig sei, ein Bekenntnis abzulegen. Die Freiheit wird siegen, auch wenn wir vernichtet werden.“

IMG_0721.JPGZum „Hauptgang“ gab es ein Menschheitsdrama aus der Feder von Dimitri Schostatowitsch – die Sinfonie Nr. 11, die sich mit dem Blutsonntag von 1905 befasst, an dem mehr als tausend Arbeiter den Tod fanden, Weiterlesen „High-Class-Klassik gegen das Vergessen und Unterdrückung“

Ein Song wirkt mehr als tausend Worte

Musik begleitet uns in allen Zeiten und Lebenslagen. Sie hilft uns zu entspannen, uns zu begeistern und sorgt für das perfekte Umfeld für konzentriertes Arbeiten oder den echten Shoppingwahn.

Ich persönlich bin sehr leicht durch Musik zu beeinflussen und setze dies regelmäßig bewusst für mich ein.

Als ich im bundesweiten Außendienst tätig war, begleiteten mich auf längeren Fahrten durch die Nacht Electro- und Techno-Wiedergabelisten um mich wach zu halten heute würde ich eher etwas sportlich-elektronisches nehmen 🙂
Vor Terminen habe ich dann meine Sinne mit Minimal oder HardHouse bei DI.FM geschärft um so voll aufgeladen in die Termine zu gehen.
Funktioniert hat es prima und auch heute, wenn ich während der Arbeit noch „eine Schippe drauf legen muss“ um meine Abgabefristen einzuhalten begleiten mit entsprechende Wiedergabelisten, die ich dank Diensten wir Laut.fm, Spotify und Apple Musik immer dabei habe.

Doch auch wenn der Weltschmerz mich packt und ich den Blues habe, leidet es sich am besten mit Musik!

Schon unsere Urahnen haben in vorsprachlicher Zeit durch Melodische Laute kommuniziert. Ich bin auf diesem Gebiet kein Experte, vermute aber, dass hieraus auch unsere teilweise regional unterschiedlichen Sprachmelodien kommen. Ein Norddeutscher klingt von der Melodie her ganz anders, als ein Schwabe – o.k nicht nur von der Melodie her 😂 aber das ist ja hier nicht das Thema…

Durch die Analyse des Tonfalls und Sprachmelodie Weiterlesen „Ein Song wirkt mehr als tausend Worte“

Bester Freund und ärgster Feind

Drei wahre Naturgewalten der Psyche sind der Glaube, die Liebe und die Hoffnung.

So schwer Dein Weg grad‘ seien mag, sie führen Dich bis zum sonnigen Tag.
Doch auch die blutigsten Kriege, die hässlichsten Streitereien basieren oft auf einem der Dreien.

 

Insbesondere in diesen kriegerischen Zeiten, wünsche ich uns, dass jeder, der das hier liest oder teilt die Positive Seite findet.

(c) Patrick H.

Steuervergünstigung auf regionale BIO-Produkte

Der Einsiedler behandelt in seinem Blogpost das Thema „Steuererhöhung für Tierprodukte“

https://campogeno.wordpress.com/2017/01/07/tierprodukte-gerechter-besteuern/comment-page-1/#comment-4842

Danke für Deine Anregung! Aber ich finde es gibt einen viel besseren Weg, als stumpf für Produkte tierischen Ursprungs die Mehrwertsteuer zu erhöhen…

Geht so gar nicht: Ich finde auch, dass es nicht so weitergehen kann mit der umweltzerstörenden Massen-Tierproduktion und der Produktion tierischer Erzeugnisse.

Allerdings finde ich den Ansatz die Bauern durch Subventionen zu einer Überproduktion anzustacheln und auf der anderen Seite den Endkunden beim Kauf der Produkte steuerlich durch eine Erhöhung der Steuern auf 19% zu bestrafen sehr halbseiden.

Der Produzent bleibt unbehelligt und belastet ungebremst die Umwelt durch CO2 und Nitrate und hält Tiere unter unglaublichen Bedingungen (von den Transporten mal ganz abgesehen.

Lösungsansatz: Ich finde den Ansatz jedem Tier eine Fläche zuzuweisen und diejenigen, die mehr Tiere, als diese artgerechte Fläche produzieren finanziell zu fordern besser. Letztlich geht es na nicht darum, dass Tiere Weiterlesen „Steuervergünstigung auf regionale BIO-Produkte“

2 Wochen Glück

Vor zwei Wochen haben wir vom Tierschutzhof Geißblatt unser neues Rudelmitglied „Pelle“ abgeholt um ihm bei uns im Rudel eine zweite Chance zu geben.

Die Zeit verging seitdem im Flug und meine Frau und ich schauten uns vorhin fast ungläubig an, dass es bereits so lange her ist.

Pelle ist 1 1/4 Jahr alt und hat ein bewegtes Leben hinter sich. Die ersten 6 Monate war er angekettet und wurde von einem Tierarzt sichergestellt. Die Eisenkette war im Hals verwachsen und musste in einer schweren Operation entfernt werden. Mir steigen immer noch die Tränen in die Augen, wenn ich daran denke. Da ich meinen Blog nicht als Boulevardzeitung sehe, verzichte ich hier auf die Veröffentlichung von Bildern vor der OP.

Nachdem die Wunden gut verheilt waren gab der Tierarzt, der ihn bis dahin bei sich zuhause aufgenommen hatte, ihn über eine Freundin an den Tierschutzhof. Der kleine lebte dort sehr auf und wurde von den Pflegern als Tüte voller Mücken beschrieben. Ein junger Hund steckt ja immer voller Energie, aber hier hat offenbar jemand Nachholbedarf.

Unser erster Hund im Rudel „Fibi“ war, als sie merkte, dass Pelle nicht nur zu besuch ist, sichtlich genervt. Dabei war sie einer der Hauptgründe Weiterlesen „2 Wochen Glück“

Das Ziel: Abwärts

Seit 6 Tagen haben wir nun unseren neuen Hund Pelle in unserem Rudel. Ohne Frage waren dies turbulente Tage zwischen Kennenlernen, Jahresendgeschäft, Grenzen austesten und zu schätzen lernen.

Unser kleiner schwarzer Wirbelwind heißt übrigens Pelle. In einem separaten Artikel werde ich sicher noch Details über seine grausam verkorkste Vorgeschichte Weiterlesen „Das Ziel: Abwärts“

Dunkle Mächte, finstere Nächte

Sofie brachte mich durch einen Beitrag mit einem Zitat von Friederich Nietzsche
auf diesen Gedanken. Danke für die Anregung Sofie!

“Der Gedanke an Selbstmord ist ein starkes Trostmittel: Mit ihm kommt man gut über manche böse Nacht hinweg.”
Friedrich Nitzsche

Ein weiteres mal verstehe und teile ich Herrn Nietzsche nicht.
Ich bin nicht Weiterlesen „Dunkle Mächte, finstere Nächte“

…die Wahrheit und nichts als die Wahrheit!?

Ab sofort findet Ihr diesen Blog auch unter www.isso.blog . Diese Adresse kann man sich einfacher merken 🙂 Natürlich funktioniert die bisherige Adresse auch weiterhin.

Vereinzelt kann es noch Fehlermeldungen durch die Umstellung der DNS Server geben, dies sollte bis heute Mittag aber vorbei sein.
Weiterhin viel Spaß beim Lesen und danke für das viele Feedback und Eure Kommentare!
Patrick

 

 

Sucht nach Selbstzerstörung

Was für eine dramatische Überschrift…  Leider leiden offenbar viele Menschen an diesem Drang, doch woher kommt es?

Es liegt mir fern hier Weltschmerz zu posten oder zu dramatisieren, aber hier ein paar Gedanken zum Ausgangspunkt:

  1. Wir rauchen, selbst wenn der beste Freund gerade an Krebs qualvoll zugrunde geht.
  2. Wir stopfen Unmengen ungesundes  Essen in uns rein und hören nicht auf, wenn wir merken, wie der Körper diese Last nach und nach nicht mehr tragen kann.
  3. Wir legen aber größten Wert auf den billigsten Strom (dank Vergleichsportal), bei dem klar ist, dass er nicht ressourcenschonend gewonnen wird, sondern durch billigen Atomstrom aus dem Ausland finanziert wird und wir unsere Lebensgrundlage dadurch zerstören.
  4. Wir holen uns morgens schon an der Tanke oder am Bahnhofskiosk den ersten Flachmann.
  5. Wir verpesten die Umwelt und forcieren die Klimakatastrophe
  6. Wir verfeinden uns mit unseren Nachbarn (lokal und International) und Geschäftspartner bis aufs Blut und bekriegen uns.
  7. Wir arbeiten so viel, dass wir nicht dazu kommen, unser Leben zu leben…

Weiterlesen „Sucht nach Selbstzerstörung“

isso!?

Soll natürlich nichts über den IQ des Authors oder der Leser aussagen 😁
Aber Mensches neigen dazu Aussagen, die häufig genug oder dramatisch genug getätigt werden hinzunehmen. Da hatte ich das Bild vor Augen 🙄
Manchmal reicht eine einzelne Stimme, den entscheidenen Denkanstoß zu geben…

 

In vielen Ländern der Welt ist es mit teils dramatischen Konsequenzen verbunden, also lasst uns unsere Meinungsfreiheit nutzen.

Word up!

 

Die Auflösung zu: Selbstwahrnehmung – ist Schönreden Selbstschutz?

Vor 6 Wochen habe ich im Zusammenhang mit meinem Beitrag „Selbstwahrnehmung – ist Schönreden Selbstschutz?“ ein Selbstexperiment gestartet.

Um mich herum beobachte ich täglich, wie Menschen sich und ihre Möglichkeiten völlig falsch wahrnehmen. Ist es Selbstschutz? Oder sehen wir unser verzerrtes Selbstbild aufgrund unserer Perspektive anders, als unsere Umwelt dies tut?

2 Monate lang schaue ich mir kritisch aufs Spiegelbild, meine Hände und ihre Taten und zur Krönung hat der König sich selbst aufs Maul geschaut…

Das Fazit ist ernüchternd Weiterlesen „Die Auflösung zu: Selbstwahrnehmung – ist Schönreden Selbstschutz?“

Ich brauche Dich!

Kraftlos und fad‘ lieg ich im Bett. Der Tag, der mich verhöhnt, ist zu dir eigentlich ganz nett.

Nun hältst du meine Hand und gibst mir die Kraft,
die ich für dich nicht immer fand – ich fühle mich Schach- Matt.

Du bist mein Blut, mein Fleisch, mein Leben. Bleib bitte noch bei mir.

Ich habe dir so viel zu geben. All meine Liebe fließt durch unsere Hände nun zu dir!

Mein Geist, mein Wort und meine Gedanken, die hast du oft gehört und auch mal kritisiert.

Setz dich auseinander Weiterlesen „Ich brauche Dich!“

Das erste Date

Es war das Restaurant am Platze und als ihr Wagen vorfuhr und sie ausstieg gehörte der Moment ganz ihr. Der Chauffeur reichte ihr die Hand, sie schaffte es sich in ihrem Etuikleid aus dem Wagen zu schälen und stand nun auf dem Gehsteig
vor dem Restaurant. Sie strahlte diese Mischung aus Stärke und weiblicher Sinnlichkeit aus, die Männern die Knie weichte. Mit klarem Blick sah sie sich um und ging langsam auf den Eingang zu.

Ein Mann, der wartend neben dem Eingang stand und eine Zigarette rauchte zog seinen Hut und Weiterlesen „Das erste Date“

Liebster Award – 3.0

Liebster Blog Award 3.0

Vielen Dank Kerstin von Alltagseinsichten für die Nominierung und deinen tollen Blog!

Was ist der “Liebster Award”? Der “Liebster Award” wurde ins Leben gerufen, um kleine Blogs mit bis zu 400 Followern etwas bekannter zu machen. Der Leser hat mithilfe eines Interviews die Möglichkeit, ein wenig mehr über den Autor des nominierten Blogs zu erfahren. Dies ist für Neulinge im Blogger-Universum eine nette Idee der Vernetzung. Für „alte Hasen“ im Übrigen auch.

Vielen Dank für die tollen Fragen, die ich hier gern beantworte:

Was wünscht Du Dir für Deinen Blog?

Ich wünsche mir viele interessierte Leser, die sich mit einbringen, anregen und ihn dadurch noch interessanter machen. Ich wünsche mir, dass ich euch mit meinen Gedanken, Selbstreflexionen und Selbstversuchen anrege und inspiriere.

Was machst Du, wenn Dir nichts einfallen will?

Ich blogge einfach nichts. Ich habe keinen Masterplan, der mich unter Druck setzt. Wenn etwas aus meinem Kopf will, fließt es gerne in einen Beitrag. Der Blog ist für mich wie eine Art Denkarium.

Gibt es etwas, dass Du durch Deinen Blog / beim Bloggen gelernt hast?

Ich habe gelernt, wie unterschiedlich menschen einen Satz interpretieren können. Außerdem habe ich leider gelernt Weiterlesen „Liebster Award – 3.0“

Schöner Norden – September

Bei meinem morgentlichen Doggywalk habe ich versucht die Stimmung im September hier einzufangen.

Zum Abschluss der Runde gab es eine kleine Erfrischung in einem kleinen Bach.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Patrick

Weitere Beträge zu diesem Thema findet ihr hier.

Auf der Flucht vor Tod und Bomben in Hamburg

Wieder auf der Flucht vor Tod und Bomben

Alles, was irgendwie Räder wurde notdürftig fahrbereit gemacht. Wenn überhaupt die nötigste Habe und eine Decke dabei und voller Angst vor der Zukunft standen sie am Sammelpunkt. Soldaten den Frauen und Kindern auf die Ladeflächen der Pferdefuhrwerke. Alles motorbetriebene war ja von der Armee beschlagnahmt.

So schnell es ging, verließ der Treck das Hamburger Stadtgebiet in Richtung Weiterlesen „Auf der Flucht vor Tod und Bomben in Hamburg“

Selbstwahrnehmung – ist Schönreden Selbstschutz?

Wer von euch kennt es nicht? Man sieht Menschen, wie sie sich haben und geben und bemerkt schnell: „Das passt nicht zusammen“.

Grau-melierte Herren mit schweren Uhren am Handgelenk werfen Blicke zu hübschen jungen Mädels und glauben diese könnten sie attraktiv finden. Sie finden sich so souverän, profilieren sich eloquent und sitzen, den Bauch leicht eingezogen Weiterlesen „Selbstwahrnehmung – ist Schönreden Selbstschutz?“

Bye Bye Love

Mein lieber Sommer,

viele haben mit dir oder über dich geschimpft. Und doch war es wunderbar mit dir! Wir haben so viele schöne Stunden im Garten und im Moor verbracht. Gesucht, gespielt, getobt, gebadet und anschließend gechillt.

Ich habe dich in vollen Zügen genossen und freue mich schon aufs nächste Jahr!

Wie sagte der Hamburger Jung Freddy schon? „Junge komm bald wieder…. la laaala la laa…

lazy dog